Harald Maack

Harald Maack wurde 1955 in der Nähe von Hamburg geboren und wuchs auch dort auf.
Er ist seit 1982 Schauspieler.
Nach einigen Jahren an verschiedenen Theatern, u.a. in Ingolstadt, Freiburg und Wien, begann er ab Anfang der 1990er Jahre auch für das Fernsehen zu arbeiten.
Er spielte bis heute in über 90 verschiedenen Produktionen mit.
Seine bekanntesten Rollen sind sicherlich der Portier Schmolke in der ZDF Serie „Girl friends“ und die  des Wachhabenden Wolle in der ZDF Serie „Notruf Hafenkante“, für die er auch zurzeit vor der Kamera steht.
Schon seit der Schauspielschule hat er in unzähligen Hörspielen als Sprecher mitgewirkt, u.a. für den NDR und WDR.
Lesungen sind seine Passion! Sie begleiten ihn durch seine gesamte Laufbahn.
Vom Literaturhaus Hamburg über das rote Rathaus in Berlin, den Sendesaal des WDR in Köln bis zu einer fahrenden Barkasse im Hamburger Hafen,  den Laderäumen der „Cap San Diego“, einer stillgelegten Windmühle oder einer Einzimmerwohnung, die Orte, Themen, Lesestoffe und Auftraggeber sind vielfältig.
Vor ein paar Jahren begann er plattdeutsche Kurzgeschichten zu schreiben, angeregt durch den Wettbewerb „Vertell doch mal“ des NDR, Radio Bremen und des Ohnsorg-Theaters. Seine erste Kurzgeschichte wurde mit dem 3. Preis ausgezeichnet.